Ab wann kann ein Kind mit Werkzeug umgehen?

By | 7. August 2018

Kinderwerkzeug Ab wann ein Kind mit Werkzeug umgehen kann lässt sich natürlich so pauschal leider nicht beantworten. Es kommt immer auf die individuelle Reife und den Charakter des Kindes an. Und wie das Kind mit Gefahren umgeht, hängt nicht zuletzt davon ab, welche Erfahrungen es bereits in seinem alltäglichen Leben sammeln konnte.

Entwicklungspsychologisch geht man davon aus, dass ein erst ab ca. 8 Jahren in der Lage ist, Gefahren vorauszusehen.

Vorher sollte man also keinesfalls echtes Werkzeug für Kinder herausgeben. Ab wann Ihr Nachwuchs diese Fähigkeit jedoch entwickelt hat, ist völlig individuell.

Um einen spielerischen Umgang mit Werkzeugen zu lernen eignet sich ➪Spielzeug Werkzeug aus Holz oder Kunststoff sehr gut.

Einen sachgemäßen Umgang mit gefährlichen Situationen lernen

Um Kinder vor gefährlichen Situationen zu bewahren, sind zunächst ja erst einmal die Erwachsenen zuständig. Sie müssen also darauf achten, dass alle die Kinder entsprechend umsichtig mit den Gefahren von Werkzeug umgehen und ihnen einen sachgemäßen Umgang näherbringen.

Es ist wichtig, dass das Kind ein eigenes Bewusstsein für gefährliche Situationen entwickeln kann.

Denn wie man sich vor Gefahren schützt und wie man sich in brenzligen Situationen verhalten soll, lernen Kinder am besten auf spielerische Art. Bevor man sein Kind mit Werkzeug hantieren lässt, sollten man sie schon selbst die Erfahrung gemacht haben lassen, dass etwas auch ein Gefahr sein kann – und gelernt haben sich so zu verhalten, dass gefährliche Situationen vermieden werden.

Wenn Sie ihr Kind schon in jungen Jahren mit Gefahren vertraut gemacht haben, z.B. es selbst begreifen lassen, dass eine Nadel spitz ist (natürlich unter Ihrer Aufsicht!), wird es ein ausgeprägtes Bewusstsein entwickeln und lernen entsprechend mit Gefahrensituationen umzugehen.

Kinder lernen durch Nachahmung – Sein Sie Vorbild!

Wenn es um den richigen Umgang mit gefährlichen Dingen und Situationen geht, lernen Kinder genau das, was sie jeden Tag beobachten.
Nehmen Sie ihre Position als Vorbild ernst und verhalten Sie sich so, dass ihr Kind ihr Verhalten nur nachamen muss, um das Richtige zu tun.
Gerade in den ersten Lebenjahren orientieren sich die Kinder vor allem am Verhalten der Eltern. Auch größere Geschwister haben natürlich Einfluss die Entwicklung.

Kindern den richtigen Umgang mit Werkzeug vermitteln

Sie sollten also immer darauf achten auch im Alltag ein Vorbild zu sein, z.B. indem Sie das Messer nicht an der Schneide halten oder eben wie sie mit anderen alltäglichen Werkzeugen umgehen.

Ab wann merke ich dass mein Kind verantwortlich mit Werkzeug umgehen kann?

Ab wann? Diese Frage kann Ihnen keiner besser beantworten als Sie selbst!
Beobachten und verfolgen sie interessiert die Entwicklung Ihres Kindes, sein Sie ein Vorbild – und Sie werden es wissen, wenn ab wann Ihr Kind mit Werkzeug umgehen kann.

Lehren, unterstützen, beaufsichtigen

Laubsägeschrank Piraten Richtiger Umgang mit Werkzeugen will gelernt sein, nicht zuletzt um das Sicherheitsrisiko zu minimieren. Vermitteln Sie die richtige Anwendung und überhaupt einen sachgemäßen Umgang nit Gefahrensituationen.

Besorgen Sie dem Kind am besten eigenes Kinderwerkzeug, z.B. einen Laubsägekasten oder eine gut bestückte Kinderwerkbank. So können die Kleinen einen besseren und persönlicheren Bezug zu den Werkzeugen aufbauen.

Sein Sie geduldig und aufmerksam, machen Sie Ihr Kind auf gefährdendes Verhalten aufmerksam aber zeigen Sie auch gleich wie es richtig geht!

Wichtig:

Lassen Sie ihre Kleinen auf gar keinen Fall ohne Aufsicht, auch wenn sie schon einige Erfahrungen mit Hammer, Säge & Co sammeln konnten.

Die Verantwortung für das Wohl des Kindes ist schließlich nach wie vor zu 100% in Ihrer Hand!

Hier gibt es die besten Werkzeuge für Kinder im Überblick:
 

BESTENLISTE / TESTBERICHT: “ECHTES WERKZEUG FÜR KINDER”

ZUM ANFANG